Marianne Wiegand wurde 1949 in Kassel geboren. Sie arbeitete zwanzig Jahre als Erzieherin mit Kindern im Alter von drei bis vierzehn Jahren in internationalen Einrichtungen. In dieser Zeit lag auch ein einjähriger Aufenthalt in der Türkei, in Istanbul. Nach einer dreijährigen Studienzeit von 1993 bis 1996 erwarb sie die Qualifikation als staatlich anerkannte Dipl.-Sozialpädagogin. Aus der pädagogischen Arbeit mit den Kindern heraus bot sie zunächst für die Mütter im Kindergarten Sprach- und Alphabetisierungskurse an, später wurden daraus allgemeine Bildungsangebote für Erwachsene mit Migrationserfahrung. Durch zusätzliche Qualifikationen in Erwachsenenbildung, Spiel- und Gesprächstherapie sowie interkulturellem Training entwickelten sich Bildungs- und Beratungskonzepte, die sowohl für Bildungsträger, für soziale, pädagogische und medizinische Einrichtungen, als auch für Unternehmen in der Wirtschaft interessant sind. In den Seminaren verknüpfen sich didaktische, sprachliche und bikulturelle Fachkompetenzen, Theorie und Praxiserfahrung im In- und Ausland. Die Angebote richten sich an Führungskräfte und Mitarbeiter und werden individuell auf die Teilnehmer abgestimmt.